<h3>"Heilige Scheiße"</h3><h1 class='post-title-box'><b>Hundertwassers Pionierklo auf Neuseeland</b><h1>

Als Maler weltberühmt, als Architekt verschrien, als Umweltaktivist unterschätzt, Hundertwasser, Verfechter der „Humustoilette“ und des Prinzips der Pflanzenkläranlage wurde vielfach belächelt. Für ihn jedoch waren Fäkalien nicht ekelerregend, sondern Teil des Kreislaufs der Natur. Sein Manifest „Die Heilige Scheiße“, sowie seine Anleitung zum Selbstbau einer Komposttoilette zeugen von seiner unerschrockenen Weitsicht. Die stereotype Gestaltung öffentlicher […]

<h3>Hundertwassers Pionierklo in Neuseeland. Ein Besuch des stillen Örtchens von Michael Marek</h3><h1 class='post-title-box'><b>„Heilige Scheiße“</b><h1>

Als Maler weltberühmt, als Architekt verschrien, als Umweltaktivist unterschätzt, Hundertwasser, Verfechter der „Humustoilette“ und des Prinzips der Pflanzenkläranlage wurde vielfach belächelt. Für ihn jedoch waren Fäkalien nicht ekelerregend, sondern Teil des Kreislaufs der Natur. Sein Manifest „Die Heilige Scheiße“, sowie seine Anleitung zum Selbstbau einer Komposttoilette zeugen von seiner unerschrockenen Weitsicht. Die stereotype Gestaltung öffentlicher […]

Requiem für einen Stuhl

    Selten steht ein Stuhl im Rampenlicht. Er dient vorzüglich als Sitzgelegenheit. So wird er über die Jahre und Jahrzehnte zum stummen Diener alle jener, die sich seiner anbequemen. Wie alle Diener ist er von ausgesuchter Diskretion, hat gleichwohl lange Ohren und kennt vielleicht am besten die Geschichten des Hauses und die seiner Benutzer […]

Oh my dear!

  ~ Von Julia Stellmann, 04.12.2020 ~ ✧ Mit zunehmender Kälte schrumpfen die Räume für die Kulturschaffenden noch weiter. Durch die in Kraft getretene neue Schutzverordnung zur Eindämmung der Pandemie bleiben die Museen mindestens noch bis zum 10. Januar 2021 geschlossen. Im Trubel des black friday, mache ich mich zu einem Spaziergang durch die Galerien […]

<h3>Erwin Wortelkamp – Ein ganzes Leben für die Kunst im Museum DKM</h3><h1 class='post-title-box'><b>Querstreber</b><h1>

Gleich eingangs stellt er sich quer. Ein gewaltiger, wer weiß wie schwerer Baumstamm, über sieben Meter lang vom Fußboden bis unter die Decke. Ein Ungetüm von einem Baum. Schwer gezeichnet von der Motorsäge, mit der er erlegt, bearbeitet, traktiert wurde. Eine Barriere quer im Raum, halb geöffnet, halb geschlossen; aufstrebend, nicht ausbrechend, brachial und doch […]