"Ich habe keine Erwartungen"

Ein Gespräch mit Abraham David Christian

Wir trafen Abraham David Christian (*1952, Düsseldorf) nur einen Tag vor seiner Abreise nach New York in einem Nachtcafé. Er kommt aus dem Engadin, wo er lange Zeit in einem schicken Hotel gewohnt hat, aber eigentlich in einem traditionellen Holzhaus in Japan bei Fudji lebt. Er sprach über seine Erwartungslosigkeit und sein Glück, auf der Welt zu sein, über die Unmöglichkeit, Kunst zu unterrichten, und über Beuys, seinen Boxkampf für die Demokratie am Ende der documenta V. Am liebsten, wenn er nicht an seinem Vanilleshake nippte , er sprach von sich selbst. Auf Fragen reagierte er kaum. Er möchte auf keinen Fall Kunstlehrer werden, da er glaubt, dass es unmöglich ist, Kunst zu lehren oder zu lernen. Dabei erweist er sich als ebenso ungemein lehrreich wie unterhaltsam.


eiskellerberg-film

Kamera/Bildregie: Yaël Kempf
Fragen: Carl Friedrich Schröer
Redaktion: Anke Strauch

DE 2021 – 32 Min

Wir danken What’s Beef  für die freundliche Aufnahme während der Dreharbeiten.

 


Mehr zum Thema

Ein glücklicher Künstler

Ring frei

 

Man möchte rasend werden

Ein Anschlag

Manchmal sind es beiläufige Gesten, Nebensätze, die aufhorchen lassen. In einem Rundbrief lädt der Vereinsvorsitzende die „lieben Mitglieder“ herzlich ein, „den wunderschönen Malkastenpark zu besuchen.“

Read More »

© 2022 All rights reserved