„Man muß immer was Gigantisches machen“

Seine ersten beiden Bilder kaufte Hans Grothe – Immobilienmagnat, Kunstsammler – 1956. Gerade  hatte der 26jährige 20.000 Mark in einem Architektur-Wettbewerb gewonnen. 14.000 Mark davon steckte er sich am frühen Morgen in die Tasche. Eigentlich wollte er einen Porsche kaufen. Doch Auto Becker in Düsseldorf öffnete erst spät. Daran erinnert sich der Duisburger Bergarbeiter-Sohn, gelernte […]

<h1 class='post-title-box'><b>WALL WORKS – Mit dem Gesicht zur Wand</b><h1><h3>Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin</h3>

Am Anfang war die Wand. Von den Höhlenmalereien von Lascaux über Leonardo Da Vincis Abendmahl bis in die Gegenwart – die neuste Ausstellung in den  Riekhallen des Hamburger Bahnhofs stellt sich in die Jahrtausende alte Tradition der Wandmalerei und präsentiert deren künstlerische Hinterfragung seit den 1960er Jahren. Mit der Ausstellung reagiert die Kuratorin Gabriele Knapstein […]