Bekenntnisse des Helge A.
Teil 4 - Achenbach und die Frauen

Helge Achenbach © Burkhard Maus

Helge Achenbach spricht erstmals über seine Höhen und Tiefen in den “booming years” des internationalen Kunstgeschehens. Achenbach stieg ab den 1980er Jahren zum Phänotyp einer schon atemberaubenden Entwicklung auf, deren Opfer er im Juni 2014 wurde.

eiskellerberg.tv bringt die Gespräche, die von Januar bis November 2017 sattfanden, in Folge.

 

 

 

Fortsetzung fogt…

 

Lesen Sie auch:

Das Spiel wird in Verlängerung gehen – Helge Achenbach über Kunst und Geld und die Zeit danach
Achenbachs „Collagen“
Extralos – Der echte Achenbach. In Köln kommt es zur vorläufig „letzten“ Achenbach-Auktion bei Van Ham
„Tief widersprüchlich“ – Schlechte Aussicht für Helge Achenbach beim Schadensersatzprozess vor dem Landgericht Düsseldorf
Zweierlei Maß? – In Essen wurde der Kunstberater Helge Achenbach zu sechs Jahren Haft verurteilt
Ausverkauf in drei Schichten. Mit AAA – Achenbach Art Auction macht Van Ham den Anfang
Die Affenbande ist wieder los. XXL-Achenbach bei van Ham 
“Ich werde weiter machen” – Alles unter dem Hammer. Großer Erfolg bei XXL-Achenbach-Auktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.